Dorfposcht
online

In eigener Sache

Ihre Berichte für die Dorfposcht

Wir möchten an dieser Stelle ein paar Infos liefern, welche die Lieferung von Dorfposcht-Beiträgen betrifft. Mit der Einhaltung der Vorgaben erleichtern Sie uns die Erstellung der Dorfposcht, und etwelche Unklarheiten können unter Umständen bereits aus der Welt geschafft werden.

Wir sind uns bewusst, dass nicht alle Leute über die von uns gebräuchlichen Medien verfügen. Da wir aber auch nicht von allen auf dem Markt erhältlichen Produkten eine Version besitzen, müssen wir uns auf ein paar wenige konzentrieren. Sollte keines der Produkte, welches Sie gerne verwenden, auf der Liste sein, so fragen Sie uns. Es gibt immer wieder Möglichkeiten, die Formate des einen Programmes in einem anderen zu lesen.

ebu

Allgemein

Warten Sie bitte nicht bis zum Redaktionsschluss mit Ihrem Beitrag. Je früher desto besser!

Wenn Sie den Titel des Dokumentes mit der Rubrik beginnen, z:b. Kirche-xxxxx oder Schule-xxxx helfen Sie uns sehr und auch die Bilder sollten, wenn möglich einen klaren Dateinamen haben. Die gebräuchliche Nummerierung der Kameras kann zu Verwechslungen führen.

Texte

Beiträge, welche aus reinem Text bestehen, sollten entweder mit Microsoft Word, mit einem einfachen Texteditor oder gleich direkt in einem Mail erfasst werden.

Da wir den Text selber neu formatieren, können Sie auf eine eigene Textformatierung verzichten. Spezielle Layout-Wünsche sollten mit uns vorgängig besprochen werden.

Formate: Word-Doc, TXT, RTF
Schriftarten: Arial oder Times (New Roman)

Bilder

Möchten Sie Bilder (Fotos oder Zeichnungen) zum Text liefern, so sind diese immer möglichst als Original (Foto oder digital) in der bestmöglichen Auflösung zu liefern. Nur so können wir aus einem Bild eine vernünftige Qualität herausholen. Unscharfe Bilder bringen auch wir nicht besser hin.

Formate: JPG, GIF, PSD, TIF, AI, CDR

Anlieferung

Am liebsten haben wir die Berichte via Mail, das geht am schnellsten, und meistens auch am einfachsten. Selbstverständlich sind auch Medien wie Disketten, CDs, ZIP auch ideal, es sollte aber immer ein Ausdruck der Berichte dabei sein, falls das Medium nicht lesbar ist. Wenn Sie Berichte als Ausdruck via Post senden, so sollte dies frühzeitig erfolgen und die verwendeten Schriftarten sollten entweder Arial oder Times (New Roman) zwölf Punkt sein. Auf sogenannte Textauszeichnungen wie fett, kursiv oder unterstrichen sollten Sie möglichst verzichten, da nach dem Einscannen die Texterkennung ansonsten grössere Probleme hat, den Text zu entschlüsseln.

Natürlich nehmen wir auch handschriftliche Texte an, aber auch hier gilt, möglichst früh zusenden, denn diesen Text müssen wir abtippen und daher sollte der Artikel auch in lesbarer Schrift geschrieben sein. D. h. möglichst in Druckbuchstaben.

Mac-User

Wenn Sie Artikel auf dem Mac schreiben, so achten Sie beim Versenden darauf, dass die Dateiendung klar ersichtlich ist, denn Microsoft erkennt ansonsten das Dokumentformat nicht. Datenträger müssen im DOS-Format formatiert sein, da diese sonst nur mit einem speziellen Programm, welches wir nicht besitzen, auf dem PC lesbar sind.

Bookmark and Share