Dorfposcht
online

Schule

Die vierte Klasse bringt Künstlerinnen und Künstlern hervor

Skulpturen herstellen aus Ytong-Stein

Ytong? Was ist das überhaupt? Ytong ist ein Porenbeton (auch Gasbeton genannt), ein leichter, hochporöser Baustoff. Aus Porenbeton werden Mauersteine und Fertigbauteile gefertigt. Mit etwas Geschick und Geduld kann man aber aus diesem Material auch wunderschöne Skulpturen herstellen.

Folgende Werkzeuge sind zur Bearbeitung nötig: Hammer, Raspel, Feile, Rundfeile, Bohrer, Fuchsschwanzsäge, und Schleifpapier. Wichtig ist auch das Tragen einer Schutzbrille!

Damit die Kinder Ideen sammeln konnten, haben wir im Unterricht zuerst verschiedene Skulpturen von berühmten Bildhauern und auch Fotos mit einfachen Figuren betrachtet.

An kleineren Probesteinen konnten die Kinder dann ihre ersten Erfahrungen sammeln und das Material richtig kennen lernen. Die ersten Erfahrungen zeigten, dass das Bearbeiten des Steines gar nicht so einfach ist, dass also eher einfache Figuren machbar wären.

Jedes Kind konnte seinen eigenen Entwurf zeichnen und einen entsprechenden Stein aussuchen.

Dann ging es richtig los mit Hämmern, Raspeln, Feilen und Schleifen. Die Kinder waren völlig in ihrem Element. Langsam entstanden aus grossen und kleineren Steinen schöne Skulpturen.

Aus den Schülerinnen und Schülern wurden richtige, kleine Künstlerinnen und Künstler. Es war eine Freude zu sehen, mit welchem Eifer die Kinder arbeiteten und wie die verschiedenen Kunstwerke entstanden.

Natürlich gibt es bei der Verarbeitung von Ytong auch unangenehme Nebenerscheinungen. Da der Stein sehr weich ist, kann es einmal passieren, dass bei starkem Hämmern eine Figur bricht, aber wir konnten alle Figuren mit etwas Leim retten und alle Kinder konnten ihre Kunstwerke stolz nach Hause nehmen.

Barbara Gehr, Handarbeitslehrerin

Bookmark and Share