Dorfposcht
online

Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Altikon-Thalheim-Ellikon

Gelassenheit und Wünsche

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (Reinhold Niebuhr, amerikanischer Theologe, Philosoph und Politikwissenschaftler).

Dieses Zitat passt gut zur Retraite, welche die Kirchenpflege im September durchgeführt hat. Während zwei Tagen haben die Kirchenpflegemitglieder zusammen mit Pfarramt und Sekretariat darüber diskutiert, wie es der Kirchgemeinde ATE nach etwas mehr als zwei Jahre seit der Fusion geht, wo Stärken und Schwächen liegen und wie die Zukunft auch vor dem Hintergrund der Zusammenlegungsprojekte der Zürcher Landeskirche aussehen könnte. Ein Resultat der Retraite ist, dass wir uns eine aktive Kirchgemeinde wünschen und wir deshalb weiter an unserer Kirchgemeinde arbeiten möchten, gemeinsam mit Ihnen, liebe Kirchgemeindemitglieder! Was ist Ihnen wichtig? Welche Angebote gefallen Ihnen besonders gut? Welche Angebote wünschen Sie? Kommen Sie mit uns ins Gespräch – z.B. bei einer würzigen Suppe nach dem Erntedank-Gottesdienst!

ATE Kids Kindertage 2016 Nicht wie bei Räubers … es ging weiter!

Spielen, basteln, singen und Geschichten hören oder einen Tag im Wald verbringen – dazu braucht es Sonnenschein und viel Platz. Beides konnten Kinder aus Thalheim, Altikon und Ellikon in der letzten Ferienwoche beim Werkgebäude in Ellikon geniessen. Zum zweiten Mal durften sie drei tolle und abwechslungsreiche Kindertage erleben.

Gespannt warteten wir Leiter und die zehn Jungleiter am ersten Morgen auf die 34 Kinder. In der Kirche, welche mit schönen Stoffen und Blumenschmuck in ein Königsschloss verwandelt wurde, durften die Kinder ein weiteres Erlebnis von Tom als Königskind hören und gemeinsam Lieder singen. Am Nachmittag wurde Salbe hergestellt, ein Kinder-Erste-Hilfe-Kurs besucht und ein Bewegungsposten mit Hindernissen durchlaufen. Am zweiten Tag führte uns ein Spaziergang Gruppenweise in den Wald zum Bacchibrüggli. Über dem Grillfeuer durfte jedes Kind Schlangenbrot backen, was einiges an Geduld forderte. Nach dem Mittagessen versuchte jede Gruppe in einem lustigen Spiel möglichst viele Maiskörner zu sammeln, welche über dem Feuer zu Popcorn gebraten wurden. Die herrliche Abkühlung im Bach war danach sehr willkommen.

Wie jeden Morgen sangen wir auch am letzten Tag in der Kirche Lieder und ein weiteres Abenteuer von Tom wurde erzählt. Der Nachmittag wurde sehr abwechslungsreich. In der Gemeindestube lagen Kleider, glänzende Stoffe, Perücken, Kronen und weitere Gegenstände auf den Tischen. Damit durfte man sich in ein Königskind oder ein Räuberkind verwandeln. Auf dem Feld wurde italienisches Rugby gespielt und daneben war auf einem Tisch allerlei Bastelmaterial ausgelegt. Jedes Kind durfte eine Teelicht-Krone mit glitzernden Steinen verzieren.

Über Mittag verwöhnte uns jeweils das Dreier-Team Rebecca, Trix und Jeanette kulinarisch und überraschte uns mit einem feinen Zvieri mit Kuchen und Früchten.

Am Sonntag versammelten sich viele Familien und Gottesdienstbesucher im Gemeindesaal, wo sie ein reichhaltiges Zmorgenbuffet erwartete. Zum Abschluss der Kindertage und zum Schulanfang feierten wir zusammen einen fröhlichen Gottesdienst.

Bericht: Agnes Herrmann; Fotos: Manuela Antioniadis


Gemeinsam unterwegs

Nach unserer ersten Wanderung in den Altiker/Thalheimer Schlattwald durften wir die überwältigenden Düfte im Rosenfeld der Familie Sollberger in Dinhard geniessen, Interessantes zum Thema Solarstrom in der Kirchgemeinde Seuzach erfahren und den feinen Wein aus dem Rickenbacher Rebberg der Familie Strauss kennenlernen. Damit sind die Wanderungen dieses Jahr bereits Vergangenheit und wir sind gespannt, wie es mit der regionalen Erwachsenenbildung weitergeht.


Start vom Kolibri

Am 10. September 2016 ist der Kolibri wieder gestartet – mit einer neuen spannenden Geschichte. Kolibri ist ein Angebot unserer Kirchgemeinde für Kinder von 5 bis 9 Jahren und findet einmal im Monat jeweils am Samstag von 9.30 - 11.30 Uhr in der Oase (gegenüber Werkgebäude Ellikon) statt. Die Kinder hören tolle Bibelgeschichten, basteln, singen, spielen und lachen miteinander. Eine Anmeldung ist jederzeit möglich, Manuela Antoniadis, 052 366 55 15 oder sunneliecht@gmx.net.

Das Angebot ist für Angehörige aller Konfessionen offen. Das nächste Treffen findet am 1. Oktober statt.

Ausserdem führen wir dieses Jahr ein Weihnachtsspiel auf. Kinder ab dem Kindergarten bis zur Mittelstufe sind eingeladen mitzuwirken. Alle Daten werden in unserer Gemeindebeilage der Zeitung «reformiert» und auf unserer Webseite www.kirche-ate.ch publiziert.


«Di vier Fründe»

Premierenaufführung des neusten Musicals aus dem Hause Adonia

Samstag, 15. Oktober, 14.30 Uhr,Turnhalle im Schulhaus Thalheim

Kinder aus der weiteren Region studieren in einem wöchigen Lager das Stück ein und bringen es am 15. Oktober, 14.30 Uhr in der Turnhalle des Primarschulhauses Thalheim zur Aufführung.

Ein fröhliches und abwechslungsreiches Musical über echte Freundschaft, Vertrauen und Mut.

Wir freuen uns sehr diesen jungen Adoniachor als Gäste unter uns zu begrüssen! Eintritt frei – freiwillige Kollekte.


Erntedank-Gottesdienst

Sonntag, 23. Oktober. 2016, 10.30 Uhr, Kirche Ellikon

Am diesjährigen Erntedank-Gottesdienst in Ellikon werden uns die Gesangsvereine Ellikon sowie der Gemischte Chor Thalheim begleiten. Auch dieses Jahr freuen wir uns über Ihre Gaben, die Sie bis am Samstag, 15. Oktober, 12 Uhr mittags, in die Kirche in Ellikon bringen dürfen. Gemeinsam feiern wir einen Dankgottesdienst und geniessen anschliessend eine würzige Suppe.


Die neue regionale Erwachsenenbildung

Die vier Kirchgemeinden Altikon-Thalheim-Ellikon, Dinhard, Rickenbach und Seuzach spannen zusammen und gestalten eine neue Veranstaltungsreihe zum Thema:

Den anderen begegnen – sich selber vertreten

Wege und Umwege zur eigenen Identität: biblisch, interkulturell, interreligiös

Nicht nur die individuelle Identität ist Thema, sondern auch die gemeinsame Identität, in unserer Kultur, als Kirche und als Glaubensgemeinschaft. In einer zunehmend globalisierten Gesellschaft sind wir herausgefordert, diese zu kennen und zu behaupten. Beides, sie zu kennen und sich zu behaupten, ist nicht selbstverständlich und kann von Ängsten begleitet sein, wenn wir Menschen begegnen, die ganz anders wie wir selbst sind. Sich selbst und Andere kennen, geht letztlich nur über offene Begegnungen. Mittels Vorträgen, Exkursionen, Bibelarbeiten, vielfältigen Begegnungen und vor allem gemeinsamen Gesprächen versuchen wir zu ergründen, was wir noch glauben und leben können.

Insgesamt sind 5-6 Veranstaltungen geplant. In diesem Jahr laden wir Sie herzlich zu den nachfolgenden ein.

Einführungsabend am Montag, 24. Oktober, 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Saal Zentrum Oberwis, Stationsstrasse 34, Seuzach; Anmeldung nicht erforderlich.

Thema: Wege und Umwege zur eigenen Identität: Orientierungshilfen in der Begegnung mit Andern und uns selbst.

Mit Pfr. Christoph T. Waldmeier und Pfr. Jürgen Terdenge. Beide haben in ihrem Leben die Begegnung mit einer anderen Kultur und Religion erlebt.

Exkursion am Samstag 5. November, 9.00 Uhr bis ca.12.30 Uhr zur Mönchsgemeinschaft der Tibeter in Rikon.

Wir begegnen dem Mönch Pema Wangyal, welcher uns in die Lebensform der Tibeter einführt und insbesondere von der mehrheitlich erfolgreichen Integration der Tibetergemeinschaft in die Gesellschaft und Kultur der Schweiz berichtet. Was können wir an diesem Beispiel über Integration lernen? Was glauben die Tibeter? Was glauben wir?

In der Reihenfolge der Anmeldung ist die Teilnahme auf 35 Personen beschränkt. Ein Bus wird die Teilnehmenden reihum in Sulz-Rickenbach-Ellikon-Altikon-Thalheim-Gütighausen-Dinhard-Welsikon-Seuzach einsammeln und nach Rikon und zurück fahren. Nachdem alle Teilnehmenden feststehen, werden sie über die Einstiegszeiten in den Bus informiert. Anmeldung unter Angabe der Kontaktkoordinaten erforderlich bis und mit am 29. Oktober an Karin Wolfer: 052 336 25 04 oder karin.wolfer@zh.ref.ch.


Engelschor 2016 – Proben

Zusammen mit dem Gemischten Chor Thalheim gestalten Kinder von 7-14 Jahren den Familiengottesdienst am 18. Dezember in Thalheim.

Die Einladungen mit Anmeldetalon werden Ende September über die Schulen verteilt und finden sich dann auf unserer Website www.kirche-ate.ch. Probe-Daten: 7., 14., 21., 28.11.; 5.; 12.12., jeweils 16.30 – 17.30 Uhr im Begegnungsraum in Altikon.


Wir spielen ein Singspiel von Andrew Bond

Sonntag, 18. Dezember 2016, 16.30 Uhr, Kirche Ellikon

Komm und mach mit!

Wir freuen uns auf Sänger, Theaterspieler, Instrumentalisten:

Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse

Die Einladungen mit Anmeldetalon werden Ende September über die Schulen verteilt und finden sich dann auf unserer Website www.kirche-ate.ch.

Proben in der Gemeindestube Ellikon (alle müssen besucht werden): 12. Nov. 09.30-11.30, 26. Nov. 14.30-16.30, 3. Dez. 10.00-14.30, 17. Dez. 09.30-11.30

Das Team: Manuela Antoniadis, Beatrix Blaudszun, Christa Frei, Johanna und Philipp von Orelli, Pfr.

Anmeldung bis 07.10. an Manuela Antoniadis, Felmenacker 11, 8548 Ellikon a.d.Thur, sunneliecht@gmx.net

www.kirche-ate.ch

Achtung: Es handelt sich hier um eine Auswahl an kirchlichen Programmen. Die Einzelheiten der hier veröffentlichten Programme und Veranstaltungen können sich jedoch nochmals ändern. Die vollständigen und aktuellen kirchlichen Veranstaltungen in Altikon, Ellikon und Thalheim finden Sie auf unserer Homepage sowie in den kirchlichen Printmedien. Ausserdem ist die Kirchgemeinde Altikon-Thalheim-Ellikon auch auf Facebook unterwegs.

Mit freundlichen Grüssen
Christoph T. Waldmeier, Pfarrer
Philipp von Orelli, Pfarrer
Iris Herrmann-Giovanelli, Kirchgemeindesekretariat

Bookmark and Share