Dorfposcht
online

Vereine

Wettkampf Deutweg: Endlich wieder mit Männern!

Es war wieder soweit. Der Turnverein Thalheim startete am alljährlichen Deutweg, welcher dieses Jahr am 4. September stattgefunden hat. Am Wettkampf nahmen zwei Teams der Frauen und endlich wieder einmal ein Männer-Team teil. Wir trafen uns um 7.15 Uhr bei der Turnhalle und fuhren anschliessend nach Winterthur. Gleich nach der Ankunft wärmten wir uns ein, um Verletzungen vorzubeugen. Der Leichtathletikwettkampf begann am Morgen um 8.40 Uhr mit der Disziplin Weitsprung. Als nächstes absolvierte jedes Team die Laufdisziplin, in welcher die Frauen möglichst schnell 80m und die Männer 100m laufen mussten. Kugelstossen war die dritte Disziplin. In dieser gibt es wieder einen Unterschied zwischen Frauen und Männern. Das Gewicht der Kugel hat bei den Geschlechtern einen Unterschied von einem Kilogramm, das heisst, die Männer stossen mit einer 5kg schweren Kugel und die Frauen mit einer von 4kg. Die vierte und somit letzte Disziplin am Morgen war Hochsprung, in welcher wir die erste Medaille erreichten.

In der Mittagspause stärkten sich die Turner bzw. Turnerinnen und genossen noch das schöne Wetter.

Am Nachmittag ging der Wettkampf weiter mit den verschiedenen Staffeln. Die Partie begann mit der 4x100m Staffel, bei welcher jeder Turner bzw. jede Turnerin 100m sprinten muss. Die erste Gruppe der Frauen kam weiter und durfte nochmals rennen. Die zweite Gruppe und das Männer-Team schieden leider bei der ersten Runde aus. Bei der zweiten Runde gewann der TV Thalheim mit gutem Vorsprung den ersten Podestplatz. Als nächstes fand die Schwedenstafette statt, welche nur die Frauen bestritten. In der Schwedenstafette sind in einem Team 4 Läuferinnen, von welchen jede eine andere Strecke rennen muss. Die erste rennt 100m, die zweite 200m, die dritte 300m und die vierte beendet die Stafette mit 400m. Das Rennen endete sehr knapp, denn unser Verein gelang genau gleichzeitig mit einem anderen Verein ins Ziel, weshalb es zwei zweite Ränge gab. Zum Abschluss absolvierten die Turnerinnen des Vereins noch die Pendelstafette. Die Männer konnten bei dieser Staffel leider nicht teilnehmen, da sie zu wenig waren. Auch bei dieser Staffel wurde es knapp, da wir fast gleichzeitig mit einem anderen Verein ins Ziel trafen, jedoch machten wir einen Übergabefehler und verfehlten leider mit dem vierten Rang das Podest.

Wir hatten Glück mit dem Wetter, denn es begann erst bei der letzten Disziplin zu regnen. Nach der Pendelstafette versammelten sich alle Vereine im Festzelt und warteten auf die Rangverkündigung. Die Frauen des Turnverein Thalheims gewannen insgesamt 3 Medaillen und 5 Auszeichnungen. Die Männer hatten leider nicht so einen erfolgreichen Wettkampf, da sich ein Turner verletzt hatte. Jedoch war es eine starke Leistung von ihnen, dass sie am Wettkampf teilnahmen, da schon seit ein paar Jahren keine Thalheimer Männer mehr am Deutweg mitmachten. Nach diesem tollen, jedoch anstrengenden Tag freuten sich alle auf das Bett Zuhause.

Ramona Büchi

Bookmark and Share