Dorfposcht
online

Editorial der Ausgabe 128 vom 25. Januar 2013

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner

Der Frühling naht und die eisigen Temperaturen und die nebligen Tage neigen sich immer mehr dem Ende zu. Dem einen oder anderen machten diese Tage schon zu schaffen und doch ist der Wechsel der Jahreszeiten wichtig für Natur und Mensch.

Ich, und bestimmt viele Einwohnerinnen und Einwohner von Gütighausen und Thalheim, erinnern sich an frühere Jahre, an denen eisige Temperaturen in den Wintermonaten zu einem «normalen Winter» gehörten. Aber ist unser Wetter in den letzten Jahren überhaupt noch normal oder ist es wirklich abnormal? Sogar die Experten im Fernsehen und die Meteorologen sind sich nicht immer einig darüber. Sie streiten sich, ob die spürbaren Veränderungen nachhaltig oder nur eine temporäre Erscheinung sind.

Was die Wetterveränderung angeht, sind wir in der Schweiz vielleicht in einer glücklichen Lage, denn als Landwirt dieser Gemeinde habe ich noch keine so starken Veränderungen beim Wetter wahrgenommen, dass sie auf den Pflanzenwuchs negative Auswirkungen gehabt hätten.

Und nun freuen wir uns auf den kommenden Frühling, wenn unser Dorf und die Natur abermals aus ihrem Winterschlaf erwachen wird.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich eine schöne Frühlingszeit und frohe Ostern.

Guido Roggensinger

Bookmark and Share