Dorfposcht
online

Editorial der Ausgabe 110 vom 26. März 2010

Liebe Einwohnerinnen, liebe Einwohner

Bald ist es soweit, die Wahlen in Thalheim gehen am 25. April über die Bühne und die Kandidaten für die nächste Amtsperiode wissen dann, woran sie sind.

Wenn man davon ausgeht, dass es keine Überraschungen gibt, so sollten die auf der Liste stehenden Kandidaten gewählt werden. Ob noch weitere dazukommen wird sich erst kurz vor der Wahl oder am Wahlsonntag nach der Stimmenauszählung zeigen.

Nach längerer Suche hat sich doch, bis auf eine Vakanz bei der Schulpflege, für jedes freie Amt ein Bewerber gefunden. Im Gemeinderat sind zwei Positionen neu zu vergeben unter anderem wird auch der neue Gemeindepräsident, respektive die neuen Gemeindepräsidentin gewählt.

In der Schulpflege kann das Team für einmal mit allen bisherigen antreten, bis auf die oben schon erwähnte Vakanz, die erst vor kurzem bekannt wurde. Hoffen wir, dass sich auch hier noch jemand finden wird, der sich zur Verfügung stellt.

Für die RPK muss auch ein neuer Chef gewählt werden, da der bisherige in den Gemeinderat wechselt. Erstaunlicherweise sind einige neue Kandidaten auf der Liste, welche man nicht erwartet hätte. Deshalb gilt es hier umso mehr – schenkt ihnen das Vertrauen.

Die Kirchenpflege ist vor einem grösseren Umbruch. Erst vor kurzem hat sie sich mit Altikon zusammengeschlossen und wird nun aus Mitgliedern beider Gemeinden komplettiert. Ist dies ein erster Schritt auf die unter Umständen bald nötigen Gemeindefusionen? Wer weiss!

Die Kandidaten stellen sich, fast alle, in dieser Dorfposcht, mit Foto, kurz vor und zählen auf ihre Stimme liebe Wählerinnen und Wähler.

Es ist erfreulich, dass sich trotz aller Unkenrufe immer wieder genügend Interessierte für ein Amt zum Wohle der Gemeinschaft finden lassen. Nur schon deshalb sollte man sie mit der Teilnahme an der Wahl belohnen und zeigen, dass sie die Unterstützung in der Bevölkerung haben. Sollte es Leute geben, denen die eine oder andere Person nicht so passt, so gilt einfach nur eines: Bringt einen valablen Kandidaten als Ersatz!

Nur mit einem kompletten Gremium kann der Apparat auch funktionieren.

Meine Bitte an Sie, als bald Ex-Gemeinderat:

Gehen Sie am Sonntag, 25. April zur Wahl, oder reichen Sie die Stimmzettel vorher schon per Post ein, und Unterstützen Sie die Kandidaten mit Ihrer Stimme!

Erich Bucher

Bookmark and Share